Raumluft
Vorgehensweise
Zielkundschaft
Leistungsübersicht
Produkte
Beratung
Messung
Begleitung
Kompetenz
Firma
Kontakt
Aktuell
Downloads
 

Hygieneinspektion nach VDI 6022 resp. SWKI 2003-5

Überprüfung des hygienischen Zustandes (Keime, Schimmelpilze, Bakterien) einer Lüftungsanlage  

 

VORGEHEN LEISTUNGEN HYGIENEINSPEKTION

Hygienisch einwandfreie Lüftungsanlagen sind nicht selbstverständlich. Deshalb hat der Schweizerische Verein von Wärme- und Klima-Ingenieuren (SWKI) Ende 2003 die Deutsche VDI 6022 (Hygienische Anforderungen an Raumlufttechnische Anlagen) als Richtlinie übernommen. Damit steht ein gutes Instrument zur Verfügung, Schwachstellen einer Anlage zu erkennen und zu beheben. Ziel ist der hygienisch einwandfreie Betrieb einer Lüftungsanlage.

Lüftungsanlagen mit Befeuchtung sollen gemäss Richtlinie alle zwei Jahre, solche ohne Befeuchtung alle drei Jahre einer Hygieneinspektion unterzogen werden.

Mit der Kombination von Messung und Besichtigung wird der Istzustand beurteilt und Handlungsempfehlungen gegeben.

 

 

 

 

Begutachtung aller relevanten Anlagenteile

 

Mikrobiologische Messungen innerhalb der Anlage:

  • Abklatsche (Filter, Oberflächen)
  • Wasserproben (Befeuchter)
  • Materialproben (Innendämmung, Schalldämmung etc.)

 

Hygienische Gesamtbeurteilung:

  • vergleichende Luftkeimmessungen (Aussenluft - Zuluft - Raumluft)
  • vergleichende Partikelmessungen (Aussenluft - Zuluft)

 

Schriftlicher Kurzbericht mit


  • Beurteilung des Hygienezustandes
  • Empfehlungen bei Handlungsbedarf
 

 

  KONTAKT

 

 

 

 

Zurück